Theater-Berufe

Bedeutende Privat-Theater in Deutschland

Spricht man über namhafte Theater in Deutschland, kommen einem gleich zwei Namen in den Sinn: Ohnsorg-Theater in Hamburg und Millowitsch-Theater in Köln. Beide Theater hatten ihre Glanzzeit in den 60er- und 70er-Jahren.

Ohnsorg-Theater — Theaterbühne mit Geschichte

Das Ohnsorg-Theater wurde 1902 von Richard Ohnsorg gegründet. Es gehört ebenso zu Hamburg wie das St. Pauli Theater. Noch heute ist das Ohnsorg-Theater vielen wegen seiner plattdeutschen Inszenierungen bekannt. Namen wie Henry Vahl, Heidi Kabel und Uwe Friedrichsen wurden durch das Ohnsorg-Theater weit über Hamburgs Grenzen bekannt. Es wurden über 230 Theaterstücke im Fernsehen übertragen.

Millowitsch-Theater — Wer weiß wofür et jot es

Mit diesem Stück gab das Millowitsch-Theater seine letzte Vorstellung. Bereits 1792 wurde der Name Millowitsch durch ein Stockpuppentheater bekannt. 1830 gab es eine feste Spielstätte in Köln. Viel später legte man den Fokus auf Revuestücke.

Später leitete der bekannte Theaterschauspieler Willy Millowitsch das Theater, das große Erfolge feierte. Er machte das Theater überregional bekannt. Der Schauspieler Willi Millowitsch unterhielt das Publikum mit selbst kreierten Bühnenstücken. Viele Stücke wurden sogar im Fernsehen übertragen. Er verstarb 1999, danach übernahm sein Sohn Peter die Verantwortung. Leider musste das bekannte Theaterhaus 2018 schließen. Das Millowitsch-Theater war von 1936 bis 2018 das älteste und bekannteste Theater in Köln.

You May Also Like